Barrierefreies Wohnen

MFH Bischofswerda

Das Gebäude der SÜDWESTBANK in Heilbronn, mit ca. 2000 m² Gewerbe- und Wohnfläche, wurde einer Generalsanierung unterzogen.

Bei der Sanierung waren zwei grundlegende Vorgaben der Bauherrschaft zu erfüllen: Zum einen sollte ein energieeffizientes und gesundes Raumklima geschaffen und zum anderen mussten die Energiekosten drastisch gesenkt werden.

Bauherr SUEDWESTBANK
Architekt Architekt
Projektlaufzeit 2016 - 2017
eft-system Leistungen Energiemanagement TGA-Planng

Auf Grund der uns zur Verfügung gestellten Verbrauchsunterlagen für Strom und Gas für das o.g. Objekt (Abrechnungsjahr 2013/14, Strom ca. 12.500 EUR und Gas ca. 38.800 EUR) und der Berücksichtigung der gebäudetechnischen Anlagen (Lüftungs -, Heizungs- und Sanitäranlagen), konnten wir zum damaligen Zeitpunkt schon einschätzen, dass bei Umsetzung unseres Konzeptes inkl. zusätzlicher synergetischer baulicher Maßnahmen (Verwendung von Reflexionsisolierstoffen auf dem Dach und der Montage einer PV – Anlage zur Eigenstromnutzung für Wärme – und Kälteerzeugung mit einer Wärmepumpe) mindestens 50% der Energiekosten eingespart werden können.
Bei den vorgesehenen Umbaumaßnahmen wurde eine Planung zur Erneuerung der elektrischen Anlagen inkl. Zuleitung für Raumthermostate (Heizen und Kühlen) vorgenommen.

Grundlagen zur Erstellung des Energiekonzepts waren die Berechnungen des Energieberaters sowie „Konfigurationen “ der verschiedenen Anlagenkomponenten (Lüftung / Heizung und Solar) zur Wirtschaftlichkeit durch die eft-system GmbH.

Fassade:
Permanent hinterlüftete Doppelfassade
100 % verglast

Raumklima:
Thermisch aktive Bauteile
Raumthermostate

Energiekonzeption:
2 x 25 kW Luft/Wasser Wärmepumpen (GLW25 von Ochsner)
70 kW Gasbrennwertkessel (WGB70 von Brötje) für Spitzenlast und Redundanz
Sprinklertank als Kaltwasserspeicher
Fernwärme
Primärenergieaufwand 120 kWh/m²a

Regenerative Quellen:
Natürliche Lüftung
Nachtkühlung

Nachweise:
Energiemonitoring im ersten Betriebsjahr